POPUP

»prall, saftig, süß« – die Sonderausstellung zum Obstanbau

Gut Kirschen essen war am 19. November 2013 bei der Eröffnung der (Dauer) Sonderausstellung »prall, saftig, süß« im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim und dessen neuem alten Haus aus Unterlindelbach.

In dem Gebäude war, wie zuvor bei einem Projekt an der Glentleiten, das Glück auf unserer Seite: es gab ein leeres Haus, das nicht wieder vollständig möbliert werden sollte. Stattdessen wollte man den Obstanbau, insbesondere den eher außergewöhnlichen der Kirschen, in der Fränkischen Schweiz thematisieren, präsentieren und inszenieren. Gemeinsam mit der Pomologin Renate Bärnthol haben wir ein inhaltliches und didaktisches Konzept erarbeitet, miteinander die Exponate ausgewählt und den »roten Faden« entwickelt. Dem folgte die szenische und sinnliche Umsetzung, bei der es uns darum ging, nicht nur historisches zu berichten, sondern auch aktuelles. Entwicklungen und ihre Folgen, positiv wie negativ (wie die immer frischen Äpfel – nicht selten mit dem Flugzeug aus Chile eingeflogen) und damit Relevanz, Kontext und Ambivalenz zeigen. Das ganze natürlich nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern spielerisch. Für Erwachsene und Kinder. So entstand das Spiel »Kirschendieb«, die »Apfelreise«, wurde eine Leiter in den Dachboden gestellt …

Zum Thema Obst kam noch die Darstellung der Baugeschichte mit interessanten übergreifenden (historischen) Aspekten. Auf einer eigenen (farblichen, szenischen) Ebene werden die Besonderheiten des Gebäudes präsentiert, Befundfenster geschützt und erklärt, wie sich das Thema »Wärme und Dämmung« über die Jahrhunderte verändert hat. Auch hier wieder didaktisch pointiert und interaktiv …

Auftraggeber
Fränk. Freilandmuseum
Leistungen
Illustration/Fotografie
Gestaltung im Raum