immer
passend

»Responsive Website« als Antwort

Bis vor wengien Jahren war die Welt der Screens recht überschaubar – es gab einen Standard für die Auflösung (einen!) und damit deckte man 99% aller Anwendungen ab. Das ist vorbei. Mehr als vorbei! Wir haben heute raumteiler-große Monitore auf dem Tisch, Notebooks in allen Größen, dazu iPads und iPhones … Samsung-Smartphones wiederum sind größer als letzere, aber noch kleiner als das iPad mini – diese alle aber kann man seit kurzem mit Retina-Display bekommen, die früher oder später auch auf den anderen Geräten kommen werden. Prima!

Konnte man sich in der kurzen »Zwischenzeit« mit mobilen Seiten behelfen, bei denen meist sogar der Server gleich erkannte: Smartphone oder Desktop! und jeweils zwei verschiedene Screen-Designs (und meist auch Informationsdichten) anbot. Seit kurzem gibt es glücklicherweise eine weit elegantere, in der Regel auch weniger aufwändige, Möglichkeit jedem gerecht zu werden: das »responsive Web«.

Das verhalten von responsive (reagierende) gestalteten Internetseiten kann man gut auf seinem »richtigen« Monitor testen und nachvollziehen: einfach das Browser-Fenster auf Maximum anlegen – und dann nach und nach kleiner ziehen. Das Verhalten, die Darstellung passt sich dann in, je nach Design und Umsetzung, drei, vier oder fünf Schritten der Größe an. Im (in der Regel) letzten Schritt dann wird gar kein Menü mehr angezeigt, sondern die Navigation »ein- und ausgefahren«. Sie können das sehen unter: www.koop-andreas.de

erfolgreiches
Online-
Marketing

Alternativloses Online …

Ob man es nur mag, liebt oder hasst, ob Google als Diener der Menschheit oder deren größte Gefahr gesehen wird, an einem kommt man nicht vorbei: dem Internet. Es ist alternativlos – oder wann haben Sie das letzte Mal ein Telefonbuch oder gar die »Gelben Seiten« (Sie erinnern sich?) in der Hand gehabt. 

Insofern ist per se und gleich und automatisch und überhaupt das Thema Suchmaschinen ein relevantes. Die Optimierung, gerne auch kurz und englisch »SEO« genannt, so wichtig. Das CMS (Content Management System, also auf deutsch die Möglichkeit selbst Inhalte in die Seite einzuarbeiten) »flix« unseres Programmierers leistet da bereits gute Dienste und macht es jedem ohne Fachkenntnisse auch möglich weiter zu verbessern …

Über die »Onpage-Optierung« gibt es natürlich noch viele weitere Maßnahmen – je nach Zweck, Ziel und Budget. Ergo Notwendigkeit, die eben bei einem Webshop eine andere ist, als bei einer eher »flankierenden« Website eines Handwerkers. Google Adwords sind eine solche Möglichkeit, wie auch die verschiedenen Analysetools (Piwik, die datenschutz-freundliche Variante und Google Analytics), mit deren Hilfe sinnvolle Anpassungen an der Seite selbst, als auch im Marketing erkannt werden können. 

Gemeinsam mit unsererm Programmierer entwickeln wir zielführende und intelligente Maßnahmen zur gewünscht erfolgreichen Präsenz im Internet.

mehr lesen » « Text reduzieren
selbst
Inhalte
einarbeiten

Das Content Management System »flix«

hier folgen in Kürze noch weitere Informationen über das benutzerfreundliche und intelligente CMS »flix« …

mehr lesen » « Text reduzieren