POPUP

Ein Manual für das visuelle Erscheinungsbild

Schon ein paar Jahre ist es her, dass wir den geladenen Wettbewerb um das neue visuelle Erscheinungsbild für die Landesstelle der nichtstaatlichen Museen in Bayern gewonnen haben. Dem folgte die Gestaltung der wichtigsten Anwendungen, Publikationen und Periodika. Jetzt ist Bayern aber groß und es gibt viele gute Gestalter. Deshalb arbeiten eben auch im mehr DesignerInnen an diesen Anwendungen – und dies jetzt mit einem Art Regelwerk. Denn es werden darin zwar verschiedene Definitionen und Werte etc. zusammengestellt, aber kein starres Raster, keine repetitiven oder sklavisch ein uhaltende Vorgaben. Vielmehr soll eine Art Regelwerk, Spielregeln … kommuniziert werden, die Haltung, Werte, Ansatz, Philosophie zur Basis haben – und darauf aufbauen lassen. Auf diese Weise kann ein Erscheinungsbild zwar Wiedererkennbar und Prägnant bleiben, aber auch Wandlungsfähig und Lebendig. Damit es nicht an sich selbst erschöpft …