POPUP

Die Leistungsbilanz 2009 – Zahlen und Poesie

Bilanz zu ziehen bedeutet ja nicht nur, eine ausgeglichene Aktiva und Passiva zu präsentieren, sondern auch innezuhalten. Zurück zu schauen – und voraus. Die Leistungsbilanz 2009 blickt auf ein für Banken wenig amüsantes Jahr zurück. Wohl dem, der zurückhaltend agiert hat, keine »strukturierten Produkte« im Portfolio hatte, über ein hohes Eigenkapital verfügt und
mit den anvertrauten Geldern sorgsam umging. Erfolg zu haben, kann eben auch recht unspektakulär sein.

Die Gestaltung der Leistungsbilanz ist eine Weiterentwicklung des Vorjahres, allerdings in der Ausprägung mehr als die Variation eines Themas. Die Portraitfotos von Vorstand und Geschäftsleitung wurden einmal mehr unter freiem Himmel angefertigt – auf dem 1.260 Meter hohen Schlossberg. Um den nüchternen Zahlen und Texten etwas poetisches, etwas künstlerisches zu geben, sind auf drei Doppelseiten monochrome, texturale Bergbilder des großartigen Münchner Fotografen Peter von Felbert abgebildet, dazwischen auf Dünndruckpapier jeweils eine kunstvolle Illustration eines für die Alpen typischen (und allegorischen!) Tieres. Damit schlägt die Leistungsbilanz zugleich den Bogen zu ihrer Positionierung: Eine Bank wie die Alpen.

Auftraggeber
Raiffeisenbank Reutte
Leistungen
Geschäftsausstattung
Editorial Design
Illustration/Fotografie